Die St. Servatiuskirche

Die St. Servatiuskirche wurde von ca. 1370 bis 1520 in der Zeit der Spätgotik erbaut. Nach einem Stadtbrand im Jahr 1915 entstand eine komplette Einrichtung im ausgehenden Jugendstil. Nur einzelne Stücke der ehemals barocken Einrichtung sind noch erhalten geblieben. 

 

Öffnungszeiten

In der Regel ist täglich zwischen 9-18 Uhr das Südportal der Kirche (Richtung Pfarrhaus) für Besucher geöffnet.

Der Gottesdienst

Der Gottesdienst in St. Servatius wird in der Regel in konventioneller Gestalt gefeiert. Die historisch-kritische Auslegung der Bibel spielt eine grundlegende Rolle.

Taufen werden zumeist am Samstag als Einzeltaufen gefeiert, um auf diese Weise den jeweiligen Familien persönlich besser gerecht zu werden. Auf Wunsch finden in der Kirche Trauerfeiern statt, auch mit Sarg oder Urne.